Seelenkommunikation

Seelenkommunikation ist eine Art der Telekommunikation, denn das altgriechische Worte Tele bedeutet einfach nur Fern. Es geht also um den Austausch von Informationen über jegliche räumliche  Distanz hinweg - von Seele zu Seele.

Man könnte auch sagen, Seelenkommunikation ist Telepathie, also "Fühlen aus der Ferne" oder Empathie, also eine Art sich "einzufühlen". Auch Intuition spielt eine Rolle, d.h. die unbewusste Wahrnehmung.

Es ist dabei ein Austausch von Gedanken, Gefühlen und Bildern möglich, je nachdem, welche sogenannten Hellsinne gerade angesprochen werden, z.B. hellsehen, hellhören, hellfühlen - ja es gibt sogar hellriechen

Es gibt viele Theorien, die zu erklären versuchen, wie und warum eine Kommunikation oder Heilung auf Seelenebene funktioniert. Beispielsweise sei hier das morphische bzw. morphogenetische Feld (Rupert Sheldrake) oder das Nullpunktfeld (Lynne McTaggert) erwähnt. Meinen Erklärungsversuch habe ich bei ∞​ Körper und Seele dargestellt.

Bei der Seelenkommunikation richte ich meine Aufmerksamkeit auf eine Seele, um mit ihr einen Kontakt aufbauen und mich geistig austauschen zu können. Dabei spielt es grundsätzlich erst einmal keine Rolle, ob es sich bei der Seele um einen Menschen, ein Tier, einen Baum oder einen Stein handelt. Es spielt auch keine Rolle, ob die Seele ein Erdenkleid trägt, d.h. das ist, was wir gemeinhin als lebend bezeichnen. Man kann mit jedem Wesen eine Verbindung aufbauen, denn im Kern sind wir alle Energie oder Bewusstsein - wie immer man es nennen mag. Der Austausch wird sich allerdings stark unterscheiden, da bspw. auch die Wahrnehmung bzw. das Weltbild von einem Tier oder einem Baby sehr verschieden ist.

Eine Kommunikation kann auf unterschiedlichen Ebenen stattfinden:

  • körperliche Ebene (Fragen, wie es einem körperlich geht, Bodyscan)

  • mentale / emotionale Ebene (Fragen, die das alltägliche Leben betreffen)

  • spirituelle Ebene (Fragen, die den Seelenplan und die geistige Welt betreffen).

Ein Foto von der Seele hilft sehr, seinen Fokus auszurichten und eine geistige Verbindung herzustellen. Das Foto fungiert hierbei wie eine Telefonnummer. Rein "technisch" geht es aber auch ohne Foto - wie bspw. bei einem Kinderwunsch oder bei einer Verbindung mit der geistigen Welt bzw. geistigen Wesen, wie bspw. den Krafttieren.

Um eine Verbindung aufzubauen hilft es außerdem sich zu entspannen, die eigenen Gedanken zu beruhigen und ganz neutral nur noch wahrzunehmen, was gerade ist. Die Fähigkeit zur Seelenkommunikation ist keine Gabe oder ein Talent - jeder kann es (wiederer-) lernen.

Ohne Erlaubnis nehme ich keinen Kontakt zu einer Seele auf. Auch wird jedes Gespräch natürlich stets sehr vertraulich behandelt.