Körper & Seele

Auf die Frage, wie und warum Kommunikation oder Heilung auf Seelenebene funktionieren, würde ich gerne mit Fontanes Worten antworten: das ist ein weites Feld. Zunächst ein kleines inneres Bild, wie ich mir die Verbindung zwischen Körper und Seele vorstelle. Statt Seele könnte man meiner Ansicht nach auch genauso gut Bewusstsein oder Geist sagen.​​

Es gibt also einen materiellen Teil: den Körper, der eine bestimmte Masse hat und fassbar ist (blau) und einen nicht-materiellen, unsichtbaren, schwer fassbaren Teil: unsere Gedanken und Gefühle, unser Bewusstsein, unsere Seele (gelb).

 

Dann existiert da noch das zentrale Element, dass ich die Verbindung oder Verbundenheit nenne. Das ist quasi die Schnittmenge zwischen Körper und Seele und diese besteht für mich aus Energie und Informationen. Ich habe mich dabei einfach gefragt, was Materie eigentlich im allerkleinsten ist und wo diese ins Nicht-materielle übergeht. Man könnte auch sagen, im Kern ist alles Energie oder die Seele ist eine Form von Energie. Die Schnittmenge ist dabei auch unsere Verbindung nach außen, quasi unser Austauschsystem (grün).

Stellen wir uns nun einmal einen Stadtteil mit vielen kleinen Einfamilienhäusern vor. Das Haus repräsentiert unseren Körper und unsere Seele und der Garten bzw. Gartenzaun ist unser Verbindungs- oder Grenzsystem, welches uns mit den anderen Gärten und Häusern verbindet oder von ihnen trennt, je nach Betrachtungsweise. Das heißt, wir betrachten unser Körper-Seele-System aus der Perspektive des Austauschsystems.

 

Dann könnte man die Beziehung zwischen mehreren Körper-Seelen auch folgendermaßen darstellen: Körper & Seele (blau-gelb), Austauschsystem (grün).​​

Wenn wir in Richtung Heilung schauen, ist oft auch von einem Energiefeld des Körpers die Rede oder der Aura. Wer den Begriff Aura nicht mag, kann sich über Biophotonen informieren, ein Begriff aus der Biophysik der die Photonenstrahlung (=Licht=Energie) aus biologischem Gewebe beschreibt. Ich denke, dass das Austauschsystem genau das ist, denn Photonen sind elementare Austauschteilchen. 

 

Wenn wir das ganze Zusammenspiel von Körper, Seele und Austauschsystem nun noch weiter aus der Vogelperspektive betrachten, ergibt sich folgende Darstellung.

Das bedeutet, wir sind alle auf einer Ebene miteinander verbunden - einer Ebene, auf der wir uns mit anderen austauschen können. Es bildet sich ein Feld aus Energie und Information, welches uns permanent umgibt und durchdringt. Wir sind Teil eines solchen Feldes. Es gibt viele Theorien, die dies zu erklären versuchen. Hier ein paar Schlagworte zum „Feld“ zur eigenen weiteren Recherche: Kollektives Unbewusstes, kollektives Gedächtnis, Schwarmintelligenz, Morphisches oder Morphogenetisches Feld, Nullpunkt-Feld, elektromagnetisches Feld, Quantenfeld oder noch weiter ins spirituelle: (Ur-) Matrix, Noosphäre, Akasha-Chronik, Äther, Heiliger Geist, Weltseele, universelle Urkraft, kosmische Ordnung etc.

Wichtig: 

Wir verbinden uns mit allem, worauf wir unsere Aufmerksamkeit bzw. unseren Fokus richten.

Man spricht hier vom Gesetz der Resonanz oder dem Gesetz der Anziehung.

"Was du aussendest, kehrt zu dir zurück."

Im Kern bedeutet die Verbundenheit, dass wir permanent im Austausch mit anderen sind. Wir beeinflussen andere und werden durch andere beeinflusst. Und wir können uns auch selbst auf der Ebene von Energie & Information beeinflussen. Dies gelingt sehr gut mittels Visualisierungen, inneren Bildern oder Affirmationen, denn Gedanken und Gefühle sind im Grunde nichts anderes als Energie & Information, welche Körper & Seele gleichermaßen beeinflussen.

Mit Lebewesen, die uns emotional Nahe stehen (Menschen, Tiere und Pflanzen gleichermaßen), sind wir stärker verbunden als mit Fremden oder flüchtigen Bekannten. Das bedeutet, wir haben einen „direkten Draht“ zu ihnen und können beispielweise spüren, wie es ihnen geht, obwohl wir räumlich weit voneinander entfernt sind. Das klassische Beispiel ist hier eine Mutter, die intuitiv spürt, wenn ihrem Kind bspw. etwas zugestoßen ist oder wenn man schon beim Telefonklingeln instinktiv weiß, wer anruft, obwohl man dies eigentlich noch gar nicht wissen konnte. Diese starke Verbundenheit möchte ich gerne folgendermaßen darstellen.

Auf der Ebene von Energie & Information ist auch ein Austausch bzw. eine Kommunikation mit körperlosen Seelen möglich, also bspw. mit Verstorbenen oder ungeborenen Kinder-Seelen, wobei eine Unterscheidung hier schwierig sein kann – Seele ist Seele.

Ich persönlich möchte nicht zwischen der Seele eines Verstorbenen, eines ungeborenen Kindes, eines Tieres, einer Pflanze, eines Geistführers, Krafttieres oder wie auch immer unterscheiden. Ich glaube, wenn wir mit einer körperlosen Seele in der geistigen Welt Kontakt haben, nehmen wir nur eine Momentaufnahme, einen Zustand der Seele wahr, so wie wir sie zum Zeitpunkt der Verbindung in der alltäglichen Welt kannten oder einschätzen würden. 

Letztendlich stelle ich mir eine Seele wie einen Sonnenstrahl vor, d.h. als Teil von etwas Ganzem, von etwas Großem.